Die schönsten Burgen Deutschlands

Die 20 schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands

Die schönsten Burgen Deutschlands sind so schön, dass unsere Nachbarländer neidisch auf sie sind!

Die schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands sind beliebte Ausflugsziele für Heimaturlauber und Touristen. Du möchtest Deutschlands Burgen entdecken, weißt jedoch nicht so recht wo du anfangen sollst? Kein Wunder, denn Schätzungen gehen von insgesamt mehr als 25.000 Burgen und Schlössern in Deutschland aus. Hier erfährst du, welche die schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands sind.

Die schönsten Burgen Deutschlands
Burg Eltz, eine der schönsten Burgen Deutschlands

Die schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands

Deutsche Burgen sind vor allem als Ausflugsziel, Hotel oder als romantischer Ort zum Heiraten sehr beliebt. Aufgrund der großen Anzahl an Burgen in Deutschland lässt sich aber nur schwer sagen, welche die schönste Burg oder das schönste Schloss in Deutschland ist. Wir haben uns trotzdem auf die Suche nach den schönsten mittelalterlichen Burgen und Märchenschlössern gemacht und präsentieren in dieser Liste die 20 schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands.

Die schönsten Burgen Deutschlands

Burg Rheinfels

Burg Rheinfels am Mittelrhein schöne mittelalterliche Burg
Burg Rheinfels am Mittelrhein

Burg Rheinfels wurde im Jahre 1245 am linken Ufer des Rheins auf einem Bergrücken errichtet. Sie liegt in der kleinen Stadt St. Goar in Rheinland-Pfalz zwischen Koblenz und Wiesbaden.

Ursprünglich als Zollburg für die Schifffahrt auf dem Rhein wurde die schöne Burg Rheinfels später zur Festung ausgebaut und galt eine Zeit lang als größte Wehranlage im Mittelrheintal.

Seit dem Jahr 2002 zählt die Burg zum UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal und darf aufgrund ihrer imposanten Erscheinung nicht bei den schönsten Burgen Deutschlands fehlen.

Heutzutage kannst du die Burg Rheinfels auf eigene Faust erkunden und besichtigen oder einer kostengünstigen Führung folgen. Für ein besonderes Erlebnis empfehlen wir die Nächtigung direkt bei der Burg im „Hotel Schloss Rheinfels“.

Burg Hohenzollern

Schöne Burgen Deutschland
Burg Hohenzollern

Burg Hohenzollern liegt in prominenter Lage auf dem 855 Meter hohen Hohenzollern in Baden-Württemberg.

Die erste mittelalterliche Burg wurde hier bereits im 11. Jahrhundert erbaut. Im Laufe der Geschichte wurde die schöne deutsche Burg jedoch mehrere Male zerstört und wieder neu errichtet. Burg Hohenzollern war die Stammburg des mächtigen Fürstengeschlechts von Hohenzollern sowie des ehemals regierenden preußischen Königs.

Als eine der schönsten mittelalterlichen Burgen Deutschlands kann die Burg Hohenzollern natürlich auch besichtigt werden. Sie ist bis auf ein paar Ausnahmen täglich geöffnet.

Wartburg

Die schönsten Burgen in Deutschland
Die historische Wartburg

Die Wartburg liegt in einer Höhe von 411 Metern am Rande des Thüringer Walds über der Stadt Eisenach und gilt als eine der schönsten Burgen in Thüringen.

Sie wurde bereits im Jahr 1067 erbaut und war später unter anderem die Zuflucht für Martin Luther, während er das Neue Testament der Bibel ins Deutsche übersetzte. Der Name der Burg kommt von Warte und bedeutet so viel wie Wächterburg.

Seit dem Jahr 1999 gehört die Burg zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist sicherlich eine der wichtigsten und schönsten Burgen Deutschlands.

Reichsburg Cochem

Burgen in Deutschland
Burg Cochem Zell

Die Reichsburg Cochem wurde etwa im Jahr 1100 oberhalb der Stadt Cochem an der Mosel in Rheinland-Pfalz errichtet. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und zählt aufgrund ihres märchenhaften Aussehens zu den schönsten Burgen in Rheinland-Pfalz.

Die schöne Reichsburg Cochem wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil neu errichtet, nachdem sie im 17. Jahrhundert fast vollständig zerstört wurde. Die Burg befindet sich heute in einem guten Zustand und ist dank ihrer traumhaften Lage ein heißer Kandidat für die schönsten Burgen Deutschlands.

Die Burg kann während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Auch verschiedene Events sind immer wieder ein Highlight auf der Reichsburg Cochem, wie das mittelalterliche Burgfest im August und die Burgweihnacht im Dezember.

Burg zu Burghausen

Die schönsten Burgen Deutschlands
Burg zu Burghausen

Mit einer Länge von 1051 Metern ist die Burg zu Burghausen nicht nur die längste Burg Deutschlands, sondern laut Guinness Buch der Rekorde auch die längste Burg der Welt.

Die älteste Erwähnung der Burganlage stammt aus dem Jahr 1025, wobei die günstige Lage des Berges bereits zu einer Besiedelung in der Bronze- und Eisenzeit führte.

Heute ist die Burg zu Burghausen mit ihren 6 Burghöfen sicherlich eine der beeindruckendsten und schönsten Burgen in Deutschland. Die Burg liegt, wie der Name sagt, in Burghausen, einer kleinen bayrischen Stadt an der österreichischen Grenze.

Um dich perfekt für deinen Besuch vorzubereiten, kannst du die Burg schon einmal mit diesem virtuellen Rundgang erkunden.

Burg Eltz

Mittelalterliche Burgen
Burg Eltz

Die malerische Burg Eltz war früher das Motiv der 500DM Scheine und ist deshalb nicht nur eine der bekanntesten, sondern auch eine der schönsten Burgen Deutschlands.

Burg Eltz wurde zu Beginn des 12. Jahrhunderts in spektakulärer Lage auf einem etwa 70 Meter hohen Felsen in der Eifel erbaut. Sie zählt zu den wenigen Verteidigungsanlagen in der Eifel, die niemals gewaltsam eingenommen werden konnten.

Die Besichtigung der Burg lässt sich gut mit einem Ausflug zur nahegelegenen Burg Rheinfels in St. Goar oder zur Burg Gutenfels kombinieren. Dabei kannst du eine ausführliche Kunstsammlung mit über 500 Exponaten vom 12. bis 19. Jahrhundert bestaunen.

Burg Gutenfels

Burg Gutenfels
Burg Gutenfels

Burg Gutenfels wurde im Jahre 1220 auf dem 110 Meter hohen Felssporn oberhalb der Stadt Kaub in Rheinland-Pfalz errichtet.

Mit ihrem mächtigen Ringwall überstand die Burg zahlreiche Belagerungen und galt als sehr schwer einzunehmende Bastion am Rhein. Zusammen mit der unterhalb auf einer Insel gelegene Burg Pfalzgrafenstein zählt Burg Gutenfels zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.

In dieser Gegend lagen früher die meisten deutschen Burgen, mit einem durchschnittlichen Abstand von nur 2,5 Kilometern.

Die Burg wird derzeit als Hotel geführt. Wenn du sie also besichtigen willst, solltest du das mit einer Nacht im romantischen Hotel kombinieren.

Marksburg

Die schönsten Burgen Deutschlands - Marksburg
Marksburg

Die beeindruckende Marksburg thront hoch oben über der Stadt Braubach und ist die einzige Höhenburg am Mittelrhein, welche im Laufe der Geschichte niemals zerstört wurde.

Wie viele andere Burgen auch liegt sie in Rheinland-Pfalz. Bis heute unversehrt, wacht der Bergfried über das Obere Mittelrheintal, welches seit dem Jahr 2002 als UNESCO-Weltkulturerbe geführt wird.

Die Marksburg zählt aufgrund ihres exzellenten Erhaltungszustandes zu den schönsten Ritterburgen Deutschlands und kann im Zuge einer Führung besichtigt werden.

Veste Coburg

Deutsche Burgen Feste Coburg
Veste Coburg

Die imposante Veste Coburg zählt zu den mittelalterlichen deutschen Burgen und liegt oberhalb der Stadt Coburg in Oberfranken.

Die mächtige Verteidigungsanlage entstand bereits im 10. Jahrhundert und konnte im Laufe der Geschichte niemals erobert werden. Verschiedenste Verteidigungswaffen zählten zum Arsenal der Veste Coburg. Pechgruben, Laufgänge, Fallgatter, Eisentore und andere Waffen trugen dazu bei, dass die Burg allen Angriffen standhielt.

Auch heute befindet sich die Coburg in einem sehr guten Zustand und zählt als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Bayern ganz klar zu den ältesten und schönsten Burgen Deutschlands. Sie kann das ganze Jahr über besichtigt werden.

Burg Stahleck

Die schönsten Burgen in Deutschland Burg Stahleck
Burg Stahleck

Burg Stahleck ist eine mächtige Höhenburg oberhalb der Stadt Bacharach im Mittelrheintal. Sie wurde wahrscheinlich Ende des 11. oder zu Beginn des 12. Jahrhunderts erbaut und zählt mit ihrem mächtigen Wassergraben zu den schönsten Burgen Deutschlands.

Die Burg zählte zu einer der stärksten Wehranlagen am Mittelrhein, weshalb die Stadt Bacharach zum Herrschaftsmittelpunkt der Rheinischen Pfalzgrafschaft aufsteigen konnte.

Im Jahr 1689 wurde die Burg im Pfälzischen Erbfolgekrieg durch Sprengungen stark beschädigt und verlieb jahrhundertelang als Burgruine. Erst 1925 wurde Burg Stahleck als Jugendherberge wieder aufgebaut.

Auch heute befindet sich auf der historischen Burg noch eine Jugendherberge, auf der du kostengünstig übernachten kannst.

Die schönsten Schlösser Deutschlands

Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

Als eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und Bayerns steht das Schloss Neuschwanstein natürlich auf prominenter Stelle der Liste der schönsten Schlösser in Deutschland.

Über 1,5 Millionen Touristen besuchen jedes Jahr das Schloss im Allgäu. Es ist somit eine der am stärksten besuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und hat vor allem ausländischen Touristen einen hohen Bekanntheitsgrad.

Schloss Neuschwanstein wurde erst spät (ab 1869) für den bayrischen König Ludwig II gebaut. Verständlicherweise wird es oftmals als Märchenschloss bezeichnet. Das Schloss wird seinem Namen sowohl von außen als auch innen mehr als gerecht.

Gefüllt mit Kunstwerken aufwendiger Ausstattung hinterlassen besonders der berühmte Sängersaal und der prunkvolle Thronsaal einen bleibenden Eindruck.

Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci mit Statue
Schloss Sanssouci

Eines der schönsten Schlösser Deutschlands befindet sich in Potsdam, der ehemaligen Residenzstadt. König Friedrich II. ließ hier von 1745 bis 1747 ein kleines Sommerschloss errichten.

Sanssouci heißt wortwörtlich „ohne Sorge“. Der König zog sich also gerne in sein Sommerschloss zurückziehen, da er hier immer ohne Sorgen sei.

Das Schloss befindet sich auf einem kleinen Weinberg und ist umgeben von prächtigen Parkanlagen. Nicht weit von Schloss Sanssouci entfernt wurde nur kurze Zeit später das größere „Neue Palais“ gebaut, welches du direkt mit der Besichtigung von Schloss Sanssouci verbinden kannst.

Landgrafenschloss Marburg

Landgrafenschloss Marburg
Landgrafenschloss Marburg

Das Marburger Schloss (oder auch Landgrafenschloss Marburg) ist das wichtigste Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt. Es fungierte als erste Residenz der Landgrafschaft Hessen und wurde zuerst als Burg im 11. Jahrhundert gebaut.

Über Jahrhunderte hinweg wurde das Schloss mehrmals umgebaut, bis es zu seiner heutigen Form gefunden hat. War es früher noch die Hauptresidenz der Landgrafen von Hessen, wurde es mitunter ab 1809 sogar als Gefängnis benutzt.

Heute freut sich das Museum des schönen Schlosses darüber Besucher zu empfangen.

Schloss Lichtenstein

Schloss Lichtenstein
Schloss Lichtenstein

Wie aus einem Disneyfilm, ist Schloss Lichtenstein ein echtes Märchenschloss und gehört zu den schönsten Schlössern Deutschlands. Mit seinem schmalen Erscheinungsbild von zauberhaften Türmchen thront es 250 Meter über dem Echatztal in Baden-Württemberg.

Anders als normalerweise viel ältere Burgen aus dem Mittelalter wurde Schloss Lichtenstein erst im Jahr 1842 nach Plänen von Carl Alexander Heideloffs fertiggestellt. Es wurde entsprechend einer romantisierten Vorstellung von mittelalterlichen Burgen gebaut, um ein Denkmal für das Haus Württemberg zu schaffen.

Hier haben also keine Ritter im Mittelalter gekämpft. Das Schloss fungierte hingegen als Märchenschloss im ARD Märchenfilm Dornröschen.

Im Rahmen einer Führung kannst du das Schloss und die märchenhaften Innenräume besichtigen.

Nur 500 Meter entfernt vom Schloss befindet sich die Burgruine der mittelalterlichen Burg Alt-Lichtenstein. Jedoch sind heute nur noch Reste erhalten.

Schloss Schwerin

Schloss Schwerin
Schloss Schwerin

Die Geschichte von Schloss Schwerin geht zurück auf eine Burg aus dem 10. Jahrhundert. Das Schloss ist historisch über Jahrhunderte gewachsen, sodass die heutige Form hauptsächlich durch einen Umbau in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden ist.

Idyllisch gelegen auf der Schlossinsel bei Schwerin wird das Schloss Schwerin von Vielen auch als Märchenschloss bezeichnet und trägt auch den Namen „Neuschwanstein des Nordens“. Somit kann das Schloss auf der Liste der schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands nicht fehlen.

Heute beherbergt Schloss Schwerin den Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern und wurde zuvor jahrhundertelang als Residenz der Herzöge genutzt. Wegen seiner Schönheit gilt es zweifellos als wichtigstes Wahrzeichen der Stadt.

Schloss Moritzburg

Schloss Moritzburg aus der Luft
Schloss Moritzburg

Einst als Jagdschloss im Jahr 1542 im Auftrag von Herzog Moritz von Sachsen erbaut, wurde das Schloss (welches später den Namen des Herzogs bekam) ab 1723 zu einem barocken Jagd- und Lustschloss umgebaut. Hier konnte der Kurfürst große Feste und erfolgreiche Jagden feiern.

Als eines der schönsten Schlösser Deutschlands verfügt es über sieben Säle und mehr als 200 Räume. Viele Künstler haben bei der prunkvollen Innenausstattung beste Arbeit geleistet, was sich zum Beispiel am gewaltigen Monströsensaal widerspiegelt.

Das idyllische Schloss ist ganzjährig geöffnet. Darüber hinaus können Räume für Feiern und Hochzeiten gemietet werden, oder wenn du Lust hast, ist es auch möglich in einer der Ferienwohnungen direkt am Wasser zu übernachten.

Neues Schloss Herrenchiemsee

Neues Schloss Herrenchiemsee mit Statue
Neues Schloss Herrenchiemsee

Das eindrucksvolle Schloss wurde ab 1878 unter König Ludwig II. nach dem Vorbild von Schloss Versailles in Frankreich errichtet. Es befindet sich auf der größten Insel im bayrischen Chiemsee, wurde jedoch nie komplett fertiggestellt.

Es mutet vielleicht skurril an, doch Ludwig II. wollte das Schloss nie der Öffentlichkeit zugänglich machen und ordnete an, dass das Schloss nach seinem Tode zerstört werde. Seinem Willen zuwider ist das Schloss heute aber eines der berühmtesten Schlösser Deutschlands und verzeichnet jährlich mehr als 350.000 Besucher.

Ein Schloss, das auch als Versaille von Bayern bezeichnet wird, darf bei schönsten Schlössern Deutschlands natürlich nicht fehlen.

Schloss Charlottenburg

Schloss Charlottenburg
Schloss Charlottenburg

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins ist Schloss Charlottenburg. Es diente einst als Sommerresidenz der preußischen Könige.

Das Schloss entstand zum Ende des 17. Jahrhunderts und wurde im Stil des Barocks, des Rokoko und des Klassizismus erbaut. Es befindet sich idyllisch gelegen mit seinem großen Schlosspark am Ufer der Spree.

Um das Schloss zu besuchen, erreichst du es ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin.

Schloss Marienburg

Schloss Marienburg
Schloss Marienburg

Schloss Marienburg zählt zu den schönsten Schlössern und Burgen Deutschlands. König Georg V. von Hannover ließ es ab 1858 als Sommerresidenz erbauen und schenkte es seiner Frau Marie zum Geburtstag.

Es liegt märchenhaft umgeben von Wäldern auf dem Marienberg in Pattensen bei Hannover. Obwohl du das Schloss einfach besichtigen kannst, ist es noch heute der Ort für offizielle Empfänge des Hauses Hannover.

Wenn du dich auch adelig fühlen willst, kannst du das Schloss zum Beispiel als Hochzeitslocation anmieten.

Schloss Weissenstein

Schloss Weissenstein
Schloss Weissenstein

Das Schloss liegt ganz unerwartet fern von großen bayrischen Städten in Pommersfelden im Norden Bayerns. Schloss Weissenstein wurde von 1711 bis 1718 unter Lothar Franz von Schönborn als Sommerresidenz des Kurfürsten erbaut, welches praktisch gelegen nur eine Halbtagesreise von seinem Amtssitz in Bamberg entfernt lag.

Schloss Weissenstein beeindruckt durch seine barocke Schönheit und den prunkvollen Innenausbau, welches ein wunderschönes Deckenfresko in einem Marmorsaal beinhaltet.

Bis heute ist das schöne Schloss im Besitz der Familie Schönborn, kann aber trotzdem im Rahmen einer Führung von April bis Oktober besichtigt werden.

Welche Burg ist die größte und längste Burg Deutschlands?

Mit 1.051 Metern ist die Burg Burghausen die größte und längste Burg Deutschlands. Abgesehen von Deutschland ist die Burg aber sogar die längste Burganlage der Welt. Dies wurde vom Guinness-Buch der Rekorde in 2009 offiziell bestätigt.

Welche Burg ist die älteste Burg Deutschlands?

Die älteste noch bewohnte Burg Deutschlands ist Burg Meersburg am Bodensee. Die erste Burg an der Stelle der heutigen Burg wurde im 7. Jahrhundert erbaut. Von der Burg des 7. Jahrhunderts ist heute aber nichts mehr zu sehen.
Etwas jünger ist die Albrechtsburg in Sachsen. Sie gilt als das erste in Deutschland erbaute Schloss und stammt aus dem Jahr 929. Somit ist die Albrechtsburg das älteste Schloss Deutschlands.

Welches Schloss ist das größte Schloss Deutschlands?

Das größte Schloss Deutschlands ist das Mannheimer Schloss. Es umfasst eine Nutzfläche von 60.000 m² und befindet sich somit auf Platz 17 der größten Schlösser der Welt.

Welches Schloss ist das meistbesuchte Schloss Deutschlands?

Das meistbesucht Schloss in Deutschland ist Schloss Neuschwanstein. Mehr als 1,5 Millionen Menschen besuchen das Schloss jährlich.

Wie viele Burgen und Schlösser gibt es in Deutschland?

Keine Frage, Deutschland ist das Land der Burgen! In kaum einem anderen Land gibt es so viele mittelalterliche und schöne Burgen wie in Deutschland. Wie viele Burgen es in Deutschland insgesamt gibt, lässt sich allerdings schwer sagen.
Die Frage, wie viele Burgen gibt es in Deutschland, lässt sich also nicht so einfach beantworten. Schätzungen gehen allerdings von mehr als 26.000 Burgen in Deutschland aus.

Wo gibt es die meisten Burgen und Schlösser Deutschlands?

Viele würden vermuten, dass Rheinland-Pfalz das Bundesland mit den meisten Burgen und Schlössern in Deutschland ist. Besonders wegen der Vielzahl an Burgen im Oberen Rheinland.
Tatsächlich gibt es in Rheinland-Pfalz ca. 1.600 Burgen und Schlösser.
Die meisten Burgen und Schlösser Deutschlands liegen jedoch in Bayern. Hier finden sich über 6.100 berühmte Schlösser. Somit ist Bayern alleiniger Spitzenreiter bei der Anzahl der Burgen und Schlösser in Deutschland.

Die mächtigsten Burgen liegen in der Regel nicht bei den unbekannten Sehenswürdigkeiten in Deutschland, sondern an wichtigen Handelsrouten oder sonstigen Wirtschaftszentren und die umliegenden Städte zählen mitunter zu den schönsten Städten in Deutschland.